Schlagwort-Archive: Reparatur

Restaurierung einer alten Truhe

Tischler Jörg Helmeke aus dem Landkreis Harburg bekam von einem Kunden aus Bendestorf den Auftrag eine alte Truhe zu restaurieren. Der Deckel war schief, sodass er nicht mehr richtig schloss. Es fehlten auch einige Metallbeschläge, ein Schloss und der Griff hielt nur noch an einer Seite. Außerdem hatte die Truhe einige Risse und im Laufe der Jahre wurden Löcher hineingebohrt, die nun nicht mehr benötigt wurden.

In der Holzwerkstatt Helmeke ersetzte der Tischler die rausgebrochenen Stücke und verschliff sie. Um den Deckel der Truhe zu restaurieren, füllte er die Ritzen mit altem Eichenholz auf und hobelte alles bündig. Um die Löcher zu füllen, setzte er dort Dübel ein.

Er baute ein Schloss ein, schraubte ein Schild aus Messing vor das Schlüsselloch und befestigte den losen Griff. Die seitlichen Leisten der Truhe fertigte er aus altem Eichenholz neu. Alles wurde bündig gehobelt und geschliffen. Um den Schriftzug zu erhalten, ließ er diesen Bereich aus.

Die Schrift hat er dann mit dem richtigen Farbton ergänzt und den Hintergrund nachgedunkelt. Zuletzt wurde die gesamte Truhe klar lackiert.

Der Deckel wurde hinten mit einem Stangenscharnier aus Messing befestigt.

Hier sehen Sie die Fotos der Restaurierung der alten Truhe in der Holzwerkstatt Helmeke im Süden von Hamburg:

Restaurierung Schrank aus Heimfeld

Tischler Jörg Helmeke holte diesen antiken Schrank bei einem Kunden aus Heimfeld. Er sollte professionell restauriert werden, um wieder uneingeschränkt nutzbar zu sein und dem Kunde noch lange erhalten bleiben.

Die Türen sind im Laufe der Jahre verzogen. Deshalb setzten sie unten auf und führten zu deutlichen Schrammen in der Unterkante des Schranks. Jörg Helmeke restaurierte den Schrank. Er fräste die Zierleisten und andere Einzelteile des Schranks nach und kürzte die Türen, sodass diese nun ohne Einschränkungen geöffnet und geschlossen werden können ohne aufzusetzen. Außerdem baute er in seiner Tischlerei im Süden von Hamburg Laufleisten für Schubkästen ein. Abschließend wurde der gesamte Schrank sowohl Innen als auch Außen mit Zwei-Komponenten-Lack lackiert.

Hier sehen Sie das Ergebnis der Restaurierung:

Restaurierung eines Nähgarn-Schranks

Dieser Nähgarn-Schrank aus Buche aus dem Raum Eckel – Rosengarten (Harburg) wurde zur Reparatur und Restaurierung bei uns in der Möbeltischlerei abgegeben: Starker Wurmbefall, ein an mehreren Stellen gerissener Korpus, defekte Schubkastenblende, verzogene Tür, Schimmel, auseinandergegangene Zinkung und viele andere Details waren zu reparieren.

Wir haben nach einer Verleimung des kompletten Korpus das Logo nachgemalt die Tür aufgedoppelt (zur Verstärkung der Stabilität) und den Schrank lackiert.

Nun glänzt er wieder wie neu.

 

Holzwerkstatt Helmeke – Möbeltischlerei Landkreis Harburg

Restauration eines Sekretärs aus Pyramidenmahagoni

Kunden aus Hamburg-Heimfeld baten uns um die Restaurierung ihres alten Sekretärs.

Das besondere an diesem Möbelstück: Es ist mit Pyramiden-Mahagoni gefertigt. Besonders die kaputte Rückwand verdiente unsere Aufmerksamkeit. Sorgsam wurde das Möbelstück in unserer Tischlerei repariert, geschliffen und schließlich wieder lackiert.

Auch hier: Das Ergebnis spricht für sich. Eine Restaurierung kann aus jedem Möbelstück wieder den alten Glanz hervorzaubern.

 

Aufarbeitung einer furnierten Tischplatte

Bei diesem Auftrag ging es um die Aufarbeitung einer Tischplatte mit kreuzweise aneinander gesetztem Eichenfurnier in unserer Tischlerei. Der Kunde aus dem Landkreis Harburg war sehr unglücklich über die abgenutzte Oberfläche und die Wasserflecken und bat uns um die Restaurierung.

“Die vier Furnierteile in der Mitte des Tisches sind jeweils in horizontaler und vertikaler Richtung einmal umgeklappt. Dies nennt sich “gespiegelt und gestürzt”
(Tischler Jörg Helmeke, Tischlerei Holzwerkstatt Helmeke)

Nach dem Abschleifen der Tischplatte wurde diese seidenglänzend lackiert. Nun sieht sie wieder aus wie neu.

 

Restaurierung eines Vertiko

Ein Vertiko aus Buxtehude südlich von Hamburg-Harburg Richtung Stade fand seinen Weg zu uns in die Möbeltischlerei. Der Wunsch des Kunden: Restaurierung des Möbelstücks.

Nach dem Abschleifen und der Überarbeitung der Holz-Oberflächen wurde das gute Stück neu lackiert. Nun steht es wieder an seinem Platz.

“Wir sind jedes Mal ein bisschen stolz, wenn das Ergebnis unserer Arbeit dem Kunden vor Ort ein Lächeln ins Gesicht zaubert”
(Tischler Jörg Helmeke)

 

Restaurierung eines alten Bauernschranks

Ein Bauernschrank aus Buxtehude bei Hamburg sollte restauriert werden.
Gut, dass er sich für den Transport in zwei Hälften trennen lässt. Die Bauart ist ungewöhnlich. Für Tischler Jörg Helmeke aber kein Hindernis: Der Schrank kommt in den Lieferwagen und ab geht’s in die Werkstatt.

Hier musste zunächst die blaue Farbe abgeschliffen werden. Ein Schrank macht viel durch in seinem Leben, dieser hier hat offensichtlich eine “blaue Phase” hinter sich.

Nach dem vollständigen Schleifen und Lackieren wird sichtbar, wie schön der Schrank unter seiner Farbe war. In der Tischlerei wurden noch neue Einlegeböden aus mit Eiche furnierter Tischlerplatte angefertigt.

Wieder zurück bei seinen Besitzern wird das Geschirr wieder eingeräumt.
Jetzt sieht der Schrank wieder aus wie neu.

 

Schrank-Reparatur beim Kunden vor Ort

Ein Kunde aus Holm-Seppensen im Süden von Hamburg bat uns zu einem Vor-Ort-Termin, um sein Buffet zu reparieren: An der rechten Seite war ein Stück Holz aus der Zierleiste ausgeschlagen.

Fachkundig setzte Tischler Jörg Helmeke ein passendes Stück Holz ein, um die schadhafte Stelle zu reparieren. Anschließend wurde das neue Stück an die Zierleiste angepasst, geschliffen und lackiert.

“Wie Sie sehen, sehen Sie nichts”: Nach der Restaurierung ist die ehemals schadhafte Stelle nur noch für die Personen zu sehen, die vom Geheimnis des alten Buffets wissen.

Darüber hinaus wurde das Untergestell in der Tischlerei Holzwerkstatt Helmeke verleimt und passend zum Aufsatz gebeizt und lackiert.

 

 

Restaurierung Eichenbuffet

Im Auftrag eines unserer Kunden aus Meckelfeld bei Harburg wurde dieses schwarz lackierte Buffet aus Eiche restauriert. Es handelt sich um ein altes Möbelstück von ca 1900, bei dem in der Tischlerei einige Reparaturen der Holzoberfläche zu erledigen waren, bevor es vollständig abgeschliffen werden konnte.

Das Möbelstück sollte zu den weiteren Möbeln an seinem Standort passen. Deshalb wurde es nicht, wie bei Eichenholz üblich, wieder dunkel gebeizt, sondern hell lackiert. Nun steht es wieder an seinem Platz.

 

Ein Stuhl mit Korbgeflecht wird repariert

Mancher Stuhl ist nach Jahren der Benutzung einfach durchgesessen. So wie dieser Korbgeflecht-Stuhl. Nach einer grundlegenden Behandlung in der Tischlerei: Befestigungen nachziehen – Abschleifen – Lackieren haben wir hier mit einem Kollegen aus dem Flechthandwerk kooperiert, der uns das Geflecht erneuert und auf den Stuhl gespannt hat.

Und so hat der Besitzer noch lange Freude an dem Möbelstück.

 

Reparatur einer Standuhr

Diese Standuhr aus Nenndorf (bei Harburg) kam mit einem schweren Unfallschaden zu uns: Die Uhr war umgefallen und durch den starken Aufprall an der oberen Rundung und der Rückwand stark beschädigt.

Nach der Verleimung der gebrochenen Holzteile in der Tischlerei wurde die Uhr rundherum abgeschliffen und erhielt eine neue Lackierung. Zeitgleich kümmerte sich ein Uhrmacher um die Reparatur des ebenfalls durch den Unfall defekten Uhrwerks. Dieses wurde nach der Reparatur wieder eingesetzt.

Die Uhr erstrahlt nun in neuem Glanz.

 

Restaurierung eines antiken Nähmaschinentischchens mit Intarsien

Wenn ein Möbelstück so wie ein altehrwürdiges Nähmaschinentischchen aus Emmelndorf (Seevetal, Landkreis Harburg) lange Zeit auf dem Dachboden steht, so ist es immer eine besondere Aufgabe, dieses antike Stück wieder zu neuem Leben zu erwecken.

In diesem Fall: Nach dem Abschleifen und neu Lackieren in der Tischlerei sowie der Reparatur der Schublade mit Schloss hat sich ein Lack-Spezialist um die Nacharbeitung der Goldverzierungen gekümmert. So strahlt nicht nur das Tischchen, sondern auch die Nähmaschine in neuem Glanz.

 

Restaurierung einer alten Standuhr

Eine antike Standuhr fand den Weg aus Hamburg zu uns in die Tischlerei in Rosengarten: Sie hatte starke Schäden durch Pilzbefall und vielen Kratzern und Macken, die über die Jahre entstanden sind.

Nach der gründlichen Reinigung und Pilzbehandlung in der Möbeltischlerei stand die Reparatur, die Erneuerung des durch den Pilzbefall zu stark in Mitleidenschaft gezogenen Bodens, ein kompletter Schliff und die Lackierung auf dem Plan. Schließlich konnte die Uhr wieder ins Gehäuse eingesetzt werden und der glückliche Besitzer freut sich über seine “neue” alte Standuhr.

 

Reparatur eines Brandschadens: Intarsien aus Wurzelholzfurnier

Ein Brandschaden an einer Wurzelholzfurnier-Tischplatte brachte einen Kunden aus Hamburg zu uns:
Nach dem Prüfen des Zustandes war klar: Das Wurzelholzfurnier war nicht mehr zu retten. Deshalb entschieden wir uns für einen Nachbau der Tischplatte und setzten hier die Intarsien aus echtem neuem Wurzelholzfurnier wieder ein.

Ein sorgfältiger Schliff und Glanzlack in der Tischlerei lassen die Tischplatte wieder aussehen wie neu, so das der Beistelltisch wieder zu seinem alten Glanz kommt.

 

Ein Sessel wird wieder wie neu

Es ist auch für uns immer wieder erstaunlich, wie ein altes Möbelstück seine Seele wiederbekommt, wenn es von Grund auf restauriert und repariert wird. So wie dieser alte Sessel von einem Kunden aus dem Landkreis Harburg.

Das Gestell wurde in der Tischlerei geschliffen, schwarz gebeizt und seidenglänzend lackiert.
Eine befreundete Polsterei kümmerte sich um den neuen Bezug, der den Sessel wieder zu einem unverwechselbaren Unikat macht.