Schlagwort-Archive: Möbelbau

Neuanfertigung Hochbett

Für einen Kunden aus Hamburg-Ottensen fertigte Tischler Jörg Helmeke ein Hochbett aus Kiefernholz an. Dafür mussten in der Holzwerkstatt Helmeke zunächst alle Einzelteile passgenau gefertigt  und anschließend beim Kunden montiert werden.

Die Herausforderung bestand darin, das Hochbett freischwebend, in 2,08m Höhe zwischen drei Wänden mit zwei Fenstern zu montieren.

Jörg Helmeke baute zuerst in seiner Holzwerkstatt im Landkreis Harburg die Sprossen und verleimte diese mit dem Gerüst. In die Treppenwangen fräste der Tischler sorgfältig Schlitze, in die später die Treppenstufen mit einer Schlitz-Zapfenverbindung eingesetzt und verleimt werden konnten. Um das Hochbett stabil zu bauen, nutzte er die Technik der Überblattung. Das bedeutet, dass zwei Rahmenteile zur Hälfte ausgekerbt werden, und zwar so, dass die beiden Gegenstücke später ineinander passen. Das erfordert präzises Arbeiten in der Tischlerei.

Als alle Einzelteile des Hochbettes fertig gestellt waren, lackierte Tischler Jörg Helmeke sie mit einem weißen 2-Komponenten-Lack und ließ sie trocknen. Zuletzt wurden alle Teile von der Holzwerkstatt Helmeke im Landkreis Harburg zum Kunden nach Hamburg Ottensen transportiert und das Hochbett vor Ort aufgebaut und montiert.

Hier sehen Sie die Schritte der Neuanfertigung und das Ergebnis beim Kunden vor Ort:

Aus eins mach zwei: Duplikat eines Hockers

Aus Hamburg kam ein doppelter Auftrag zu uns in die Tischlerei:

Zunächst sollte ein sehr lädierter Hocker aus Ahornholz wieder restauriert werden.
Darauf folgend sollte ein zweiter Hocker als Nachbau entstehen, als vollständiges Duplikat oder auch “Replik” des ersten Hockers. Beide Hocker sollten schließlich auf die Farbe von Kirschholz gebeizt werden.

Sehen Sie auf den Bildern unten, wie sich Original und Kopie gleichen.

 

Beistelltisch nach ägyptischem Messingteller

Dies ist ein ganz besonderes Unikat: Um einen ägyptischen Messingteller, den uns ein Kunde aus Wilhelmsburg (Hamburg-Süd, die Elbinsel zwischen Hamburg und Harburg) in die Möbeltischlerei brachte, sollte ein Beistelltisch entworfen und gefertigt werden, so dass der Teller sich nahtlos in den Tisch einfügt.

Passend zum Messingteller wurde von uns ein Eichentischchen entworfen und gebaut.
Das Tischchen ist ein echtes Unikat.

 

Auftragsfertigung: Buchentisch gebeizt und lackiert

In diesem Projekt erhielten wir den Auftrag, für ein Ehepaar aus Buchholz (bei Harburg) einen Tisch zu bauen, der in einer bestimmten Farbe gebeizt werden sollte. Die Kunden legten uns für den Auftrag ein Farbmuster vor, an dem wir uns bei der Anfertigung in der Tischlerei orientieren konnten.

Der Tisch erhielt eine Glasplatte als Einlage und wurde Seidenmatt lackiert.

 

Einzelanfertigung: Ein Tisch aus einer afrikanischen Mahagoni-Baumscheibe

Hier sehen Sie eine Einzelanfertigung für einen Kunden aus Buchholz bei Hamburg:
Die Besonderheit bei diesem Tischchen ist, dass die Mahagoni-Holzplatte vom Kunden aus Afrika selbst importiert wurde.

Das Holz wurde von uns in der Tischlerei ein Jahr lang unter besten Bedingungen sorgfältig getrocknet, damit es sich nicht verzieht. Unsere Aufgabe war nun, für die Holzplatte einen Sockel zu drechseln und einen Fuß mit Kreuzüberblattung zu entwerfen. Hierbei handelt es sich um zwei Hölzer, die so gearbeitet sind, dass sie ineinander greifend eine gerade Unterseite bilden.

Das Tischchen wurde zum Abschluss seidenglänzend lackiert.